Demeyere Cookware, experience the quality, taste the difference.

Das Werk

Die Karriere von John Pawson began relativ unspektakulär in den 80er Jahren mit einer Reihe kleiner Projekte im Wohnungsbau und in Galerieräumen, darunter die Gestaltung eines winzigen Apartments in London für den Schriftsteller Bruce Chatwin. Der Kontrast seines schlichten Designs zur Mainstream-Ästhetik jener Zeit war markant: ein Werk, dessen Wurzeln in sukzessiven Ausdrucksformen einer Schlichtheit lag, die seit jeher ein beständiges Element sowohl der östlichen wie auch der westlichen Kultur ist.

Mitte der 90er Jahre gaben zwei kommerzielle Aufträge Pawsons künstlerischem Ausdruck ein völlig anderes Profil: den ersten Auftrag erhielt er für den Cathay Pacific Flügel im Lap Kok Flughafen von Hong Kong, den zweiten für Calvin Kleins ersten Flagship Store in Manhattan. 2004 gipfelte der Ansatz des Künstlers, ein Design zu schaffen, das seit jeher als klösterlich gilt, in der Einweihung eines neuen Klosters in Böhmen für die Zisterzienser-Trappistenmönche. Zwei Jahre später wurde sein nächstes Werk eröffnet, eine Brücke über den See in London’s Royal Botanic Gardens, Kew.

Im Kern seiner Arbeiten, ob im ländlichen Schweden, in einem Vorort von Tokio oder in der Innenstadt von Los Angeles, finden wir immer wieder das Thema Wohnen und die dazugehöringen Gegenstände in den Häusern. Pawsons eigenes Haus in London ist ein perfektes Beispiel für das Credo des Künstlers. Es ist möglich, dass die Räume in einem Haus kompromisslos gestaltet werden können, um die Rituale des alltäglichen Lebens widerzuspiegeln und herauszuarbeiten.