Demeyere Cookware, experience the quality, taste the difference.


ControlInduc®: Schluss mit Überhitzung

Selbst auf höchster Stufe ist es die Pfanne selbst, die die Temperatur regelt (max. 250°C/485°F).

Vielen Verbrauchern und Küchenchefs bereitet es Schwierigkeiten, die Temperatur beim Braten von Fleisch, Fisch, Pfannkuchen etc richtig zu regeln. Wenn die Nahrung überhitzt wird, verbrennt sie und bleibt am Boden der Pfanne hängen. Ein Produkt mit einer Anti-Haftschicht verhindert das Anbacken, doch ab bestimmten hohen Temperaturen zersetzt sich die Schutzschicht und verliert ihre Antihafteigenschaft.

Demeyere hat als erster Hersteller Pfannen produziert, die mit dem System ControlInduc versehen waren, einem Sicherheitssystem, das die maximale Temperatur auf Induktionsherden auf 250°C beschränkt. Selbst auf höchster Stufe ist es die Pfanne selbst, die die Temperatur regelt. Diese Produkte sind mit Anti-Haftschicht (ControlInduc Granite) oder ohne Anti-Haftschicht (ProControl) verfügbar.

Bis auf die Höhe von ca. 220°C wärmt sich das Produkt mit ControlInduc genau wie jede andere normale Pfanne einfach auf, aber jenseits dieser Grenze nimmt die Stärke der Induktoren langsam ab, um sich dann zwischen 245 und 250°C zu stabilisieren. In der Folge wird automatisch berechnet, welche Stärke benötigt wird, um diese Temperatur zu halten und Wärme zu kompensieren, die in die Nahrung oder an die Luft abgegeben wird.